Letzte Themen:

Ein Gedicht das (vielleicht) polarisieren wird » Autor (Quelle): Beingodik » Letzter Beitrag: Beingodik Nokia Streaming Box 8000 / 8010 » Autor (Quelle): satron » Letzter Beitrag: satron Fire Stick was geht da ? » Autor (Quelle): crx » Letzter Beitrag: crx 23 Jahre Spinnes-Board » Autor (Quelle): Duke » Letzter Beitrag: DEF Win7, Rechner startet von heut auf morgen nicht mehr .... » Autor (Quelle): wegomyway » Letzter Beitrag: rqs HD Plus stellt neuen Empfangsweg vor » Autor (Quelle): Dr.Dream » Letzter Beitrag: Ramboagent ORF Digital Modul (Cardless) » Autor (Quelle): servus sat » Letzter Beitrag: servus sat Fehler Spinnes Free Mail Dienst » Autor (Quelle): ceyer » Letzter Beitrag: ceyer Ebay Kleinanzeigen » Autor (Quelle): zeus-crew » Letzter Beitrag: wegomyway Schneeflocken » Autor (Quelle): sat-korte » Letzter Beitrag: Musicnapper
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Piraten noch aggressiver: Deutsches Schiff gekapert

  1. #1
    Urmels Alptraum Avatar von fritzmuellerde
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    DEU-ESP
    Beiträge
    5.455
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0

    Piraten noch aggressiver: Deutsches Schiff gekapert

    Piraten noch aggressiver: Deutsches Schiff gekapert

    Somalische Piraten haben im Golf von Aden den deutschen Tanker "Longchamp" in ihre Gewalt gebracht. Das bestätigten ein Mitarbeiter der Reederei in Nairobi sowie ein Sprecher des Hamburger Schiffsfinanzierers MPC, der an dem Schiff beteiligt ist. Die Piraten konnten das rund 3500 Tonnen große Schiff in den frühen Morgenstunden kapern, obgleich es in einem internationalen geschützten Konvoi fuhr und die indische Marine noch einzugreifen versuchte, sagte der MPC-Sprecher. Der Kapitän des Schiffes habe in einem kurzen Telefonat erklärt, alle 13 Besatzungsmitglieder seien wohlauf. Es handele sich um 12 Filipinos und einen Indonesier.

    Das knapp 100 Meter lange Schiff war unterwegs von Europa nach Asien. Es habe den Suez-Kanal durchquert und eigens einen Tag gewartet, um sich dem Konvoi anzuschließen, sagte der Sprecher. Der 1990 gebaute Tanker transportiert Flüssiggas. Er gehört der Gesellschaft MPC Steamship, wird aber von der Hamburger Reederei Bernhard Schulte bereedert. Gechartert hatte die "Longchamp" eine Reederei aus dem liberianischen Monrovia. Das Schiff fährt allerdings unter der Flagge der Bahamas.

    Der Tanker sei nun aus dem Konvoi ausgeschieden und steuere auf die somalische Küste zu, sagte der MPC-Sprecher. Er rechne mit einer Lösegeldforderung. Das Schiff sei versichert gegen die Folgen von Krieg, Terrorismus und Piraterie.

    2009 schon drei Schiffe gekapert

    Vor der somalischen Küste sind in diesem Jahr bereits drei Schiffe von Piraten gekapert worden. Im Kampf gegen die Seeräuber sind zurzeit vier Schiffe, darunter auch eine deutsche Fregatte, und drei Aufklärungsflugzeuge von EU-Ländern im Einsatz. Sie sollen vor allem Containerschiffe und Tanker vor Angriffen im Golf von Aden schützen, der wichtigsten Handelsroute zwischen Europa, der arabischen Halbinsel und Asien.

    Piraten immer aggressiver

    Als Reaktion auf die verstärkte Marinepräsenz sind die somalischen Piraten sogar noch aggressiver geworden. "Die Piraten schießen inzwischen schneller", sagte ein Sprecher der Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in Potsdam. Es gebe jedoch auch positive Folgen: "Die Angriffe haben zwar zugenommen. Allerdings brauchen die Piraten mittlerweile deutlich mehr Versuche als vorher, um ein Schiff tatsächlich zu entführen", so der Sprecher.

    Hacker im EU-Warnsystem

    Zudem griffen die Seeräuber zu neuen Methoden, um ihre Gegner zu verwirren, so der Bundeswehr-Sprecher. In den vergangenen Wochen seien Hacker in das elektronische Warnsystem der EU eingedrungen, mit dem bedrohte Frachter und Tanker Hilfe anfordern können. Damit sollten die alliierten Marineverbände auf falsche Fährten gelockt werden.

    Nach Angaben des Internationalen Maritimen Büro (IMB) in Kuala Lumpur hat sich die Zahl von Piratenangriffen im Golf von Aden im Jahr 2008 im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.

    Quelle n-tv
    Informationen zu eingefügten Links Informationen zu eingefügten Links

       
     

  2. #2
    Stammuser Avatar von archie01
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    288
    Danke
    33
    Erhielt 26 Danke für 17 Beiträge
    FAQ Downloads
    1
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von Big Daddy Beitrag anzeigen
    Haben wir nicht ein U-Boot vor Ort?
    Hallo
    Das sollten wir den Übermächtigen Seestreitkräften der Bahamas überlassen , denn von da kommt dieses Schiff ja.
    Keinen Cent würde ich für deren Verteidigung ausgeben.....

    Gruß
    Archie
    Wave Frontier T90 mit 30°W, 4°W,1°W, 5°E, 13°E, 19.2°E, 23.5°E, 28,2°E
    LG 50" PC 51 DM 8000 SSTS, DM 800, DM 800Se Clone, VU Duo 2, VU Solo2

Ähnliche Themen

  1. Tausende vBulletin-Foren in wenigen Tagen gekapert
    Von lars.berlin im Forum Klatsch Tratsch + Fun Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.13, 23:32
  2. Das Schiff sinkt
    Von Bobby im Forum SKY Forum (News)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.04.10, 13:50
  3. Deutsches Youtube kommt nun doch noch
    Von freak05 im Forum I-Net & Surfen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.07, 12:35
  4. Wind*ws Vista endgültig gekapert
    Von Burgerdri im Forum Windows XP , Vista , 7 , 8 , 10 Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.07, 13:56
  5. Kofler verlässt sinkendes Schiff?!
    Von Uljanow im Forum SKY Forum (News)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 18:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •