PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 8 Teiln. Anlage Sat



crx
19.09.15, 11:14
Ich möchte eine 8 Sat Teilnehmeranlage neu installieren.

Was ist da zzt Stand der Dinge bzw nötig oder unnötig ?

Ø 1.20 Meter Schüssel ?

Quad LNB -> Welches ?

100 Meter Satkabel -> Welches ?

Multischalter -> Welchen ? ( Stromlos oder mit Strom ? )

Die weiteste Strecke wird zum Nebengebäude ~ 25-30 Meter sein

Wuppi
19.09.15, 12:18
Ich empfehle Koaxial Kabel 130 dB 5-Fach geschirmt, reines Kupfer. Kosten bei 100m a Rolle ca 45,00€ - 30m sind da kein Problem

Bei einem 130 dB 5-Fach geschirmten Kabel gibt es keine Störungen z.B. durch Dect Telefone oder anderes.

Warum eine 120er Schüssel?

Als LNB kannst du fast alles nehmen. Ich habe 4 Quattro LNB von Lidl seit 10 jahren ohne Probleme am laufen.

Da ist noch ein Link, da wird alles besprochen.


http://forum.digitalfernsehen.de/forum/digital-tv-ueber-satellit-dvb-s/311392-kaufempfehlung-multiswitch.html

crx
19.09.15, 13:07
Dachte an Hotbird und Astra
Antenne steht frei auf dem Dach also ungschützt
Werde keine Dosen montieren

Musicnapper
19.09.15, 20:51
Der Brüller des Tages : "Antenne im geschützten Bereich montiert?" ,ja klar ,im Keller.
Warum heißen die Dinger im Fachhandel wohl "Ausseneinheiten"
Ich hab eine tda 88 mit 2 Grundig quad LNBs und 4 Diseq Relaus installiert ,ich nehm die Triax TDA gerne ,sind schön leicht (meist muss ich die ja auf´s Dach schleppen) und nach 10 Jahren geht da noch jede Schraube leicht.
Bei Grundig LNBs hab ich die wenigsten Ausfälle und 5 Jahre Garantie ,es ist echt ärgerlich ,wenn man wegen einem Billig LNB nochmal zu Kunden auf´s Dach muss.
Blitzschutz ist so eine Sache ,da hier (https://www.vde.com/de/Ausschuesse/Blitzschutz/FAQ/bs/oeffentlich/Seiten/Blitzschutz-Antennenerdung.aspx) besser noch mal lesen.
Den Multischalter niemals auf einem "Kaltboden" installieren ,gerne sterben die dort im Sommer den Hitzetot ,dann lieber die 8 Strippen bis in den HWR legen und von dort aus verteilen.
Von Kompressionssteckern bin ich kein Fan ,teuer und nicht reparabel ,ein Wegwerfprodukt ,gute Schraubstecker kann man wenigstens nachsetzen ,billige sind aber Dreck und können ein zur Verzweiflung bringen ,die von Kathrein sind aber ok.

Musicnapper
20.09.15, 21:00
Also langsam ,wenn Du schon von Wirtschaft und Politik keine Ahnung hast ,dann drücke Dich wenigstens bei Fachdiskussionen verständlich aus ,Du hast von "geschütztem Bereich gefaselt" meintest aber "passive Schutzzone der Fassade" im Bezug auf Blitzschutz ,das hätte jeder verstanden .Das deine Kabel hundert Jahre halten ist mir klar ,aber die Realität sieht eben doch anders, als in Deiner kleinen schönen bunten Welt aus ,ja ,auch Kabel und Verbindungen altern ,auch wenn es Dir nicht gefällt, ist es so. Aber ich will mich hier nicht auf eine unnötige Diskussion mit einem notorischen Besserwisser ,der von tatsächlich nix ne Ahnung hat einlassen ,ich hol mit jetzt lieber mal ne Tüte Popkorn :pop1:

Musicnapper
20.09.15, 21:15
:pop1:

Musicnapper
20.09.15, 21:20
sach ich doch :pop1:
schon mal daran gedacht ,dich ne Tüte Deutsch zu kaufen :pop1:

crx
20.09.15, 22:58
Öööööhhh :grinsend0105:

Kommt Jungens nicht hier auch noch :grinsend0105:

Ich habe nach Empfehlungen gefragt und vertraue euch beiden, nur so bin ich jetzt keinen Ticken schlauer :div39:

Ich möchte was gutes, kein Baumarkt aber auch kein High High End :4:

Ich kaufe jetzt nur das wo ihr beide euch einig seit :grinsend0105:

Musicnapper
20.09.15, 23:13
Glaube einem Dummschwätzer, der alles besser weiß ,oder einem ,der sein Geld auf den Dächern verdient ,Deine Entscheidung.

Musicnapper
21.09.15, 08:20
Ich will ja nicht den Kunden ausnehmen ,sondern mit gutem Empfang über Jahrzehte versorgen, mehr nicht.
Der Eine ist Kapitalist ,der Andere Antennenbauer ,beides muss es geben.
Ich hatte in 20 Jahren einen Ausfall und der fiel einer Dachlaviene zu Opfer ,die hätte aber auch eine Kathrein gekillt. Natürlich kann ich versuchen jedem einen Mercedes verkaufen ,aber nicht jeder will einen, vor allem ,wenn ein Toyota zuverlässiger ist.
Aber das ist ja ,das was uns unterscheidet ,ich toleriere andere Meinungen und Du nicht .Ich habe vielleicht nicht so viel Geld in der Tasche ,aber zufriedene Kunden ,die das auch weitersagen ,immerhin schwimmt mein Laden gegen den Trend der einbrechenen Umsatze in der Brange .

dirk01
21.09.15, 09:24
tut zwar jetzt nichts zur Sache, aber mein "Kram" ist vom Baumarkt.
Habe die Schüssel seit ca. 10 Jahren und bis auf die hinteren Schrauben (leicht angerostet) sieht die Schüssel noch 1A aus, keine Probleme bisher.

Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich damals ca. 30 € für eine 80er Schüssel bezahlt und zu der Zeit war das sehr günstig, kann also nicht meckern.
Auch die anderen Komponenten sind keine Highend-Ware, zudem war vor 10 Jahren ein ganz anderer Stand der Technik, dennoch läuft alles ohne Schwierigkeiten.

Jedoch kann ich nicht sagen, wie lange die durschschnittliche Lebensdauer einer Sat-Anlage ist, warscheinlich unterscheidet sich dann zwischen billig und teuer ?

rqs
21.09.15, 19:31
Für 30,- haste auf jeden Fall keine ALU sondern nur eine Stahlantenne!
Out of topic: Stahl mit anständigem Korrosionsschutz in Verbindung mit cadmierten Schrauben rostet auch in 30 Jahren nicht, es sei denn ich nehme die Montage mit Hammer und Wasserpumpenzange vor.

CU rqs

graupe
21.09.15, 21:55
ich hänge mal mich hir mit rein,es gibt aber auch noch alternativen zu den was ihr vorschlagt z.b. gibertini 1m mit multiswitsch würde ich nehmen und dazu von best lnc´s für multischalter und gutes kabel nicht unter 120 db und die dahörigen f stecker.blitzschutz ist schon wichtig aber auf das dach würde ich es nicht mehr machen wenn möglich,man(n) würd ja nicht jünger und darum immer so das man(n) rankommt das ist meinene meinung.zum multischalter schreibe ich es kommt imer darauf an was für geld zur verfügung da ist,ich sage noname oder spaun die können beide den hitze tot bekommen.spaun ist das auch nicht mehr was es war.

siehe hier

http://satellitenempfang.info/

crx
22.09.15, 06:24
Ich fange jetzt mal mit einem 120 db Kabel an, dass macht schon Sinn meiner Meinung nach.
Früher war ich auch immer der Meinung ein 2 € Scart Kabel wäre genauso gut wie ein 30€ Scartkabel, bis ... bis ich mal ein 30€ Scartkabel angeschlossen hatte :hat3:

LunaBase
22.09.15, 09:26
Moin,

die Ausführungen von Mattmasch sind empfehlenswert.

Da in der Zukunft mit Sicherheit noch einige Frequenzen ausgeschrieben werden, sollte hier das Schirmungsmaß unbedingt beachtet werden.


130dB bringen gar nichts in einer Anlage, wenn die Stecker, Verteiler, Switche, zum Beispiel 90dB haben.
Die Kabel sollten hier bedacht werden und die F-Stecker, sollten Fachgerecht gecrimpt werden.

Eine Mischung aus Triax, Astro, Spaun, Kathrein ist nie verkehrt. Als LNB kann man Astro(Alps), Kathrein(Alps), MTI ruhig nehmen.


Blitzschutz, innerer wie äußerer, ist bei einer Montage auf dem Dach mit Blitz ebenfalls einzuhalten. Näherung, Fangstange etc.

Und nicht, wie immer noch gemacht, den Antennenmast direkt an den Blitzschutz.

Lieben Gruß
Luna

PS: mattmasch hat hier schon positives Material und wissen, das er vertritt mit reingebracht. Daumen hoch!

graupe
22.09.15, 19:00
das soll sein das noch frequenzen ausgeschrieben werden aber die zukunft kann ku und ka band werden den im ka band werden es immer mehr und da gibt es auch schon lnb´s schon.wie schon geschrieben eine gute gibertini 1 m ist gut in ganz deutschland ,wird bei vielen dxer´n immer verwendet. eine schüssel 1 m (gibertini) ist
gut 15 jahre die aufgebaut habe und sieht für das alter noch gut aus.

graupe
23.09.15, 10:16
schau dir mal gibertini an @mattmasch es gibt auch noch diese

http://www.gibertini.it/index.php/de/antennas-de/se-series-de

und die die du kennst

http://www.gibertini.it/index.php/de/antennas-de/xp-series-de

buedi30
23.09.15, 15:15
Mal so als kleiner Insider aus der Industrie (10 Jahre bei einem Produzenten für Satspiegel gearbeitet)

Triax TDA = Triax
Triax Fesat = Gibertini
Triax HQ = Gibertini
Televes = Gibertini
Fuba = Telesystems
Astro = Telesystems
Kathrein = Kathrein

Gruß
Buedi30

Dipol
24.09.15, 19:27
Und warum diese Wortklauberei,weil Blitzströme nicht genormt sind ,selbst 100 KA sind nur eine Annahme ,es können auch mehr sein.
Auch genormte Sicherheit ist relativ!


sach ich doch :pop1:
schon mal daran gedacht ,dich ne Tüte Deutsch zu kaufen :pop1:

Wenn man sich gegenüber anderen Usern als Germanistik-Lehrer gebärdet, sollte man wenigstens wissen, dass Leerzeichen nach den Kommata gesetzt werden.


Also langsam ,wenn Du schon von Wirtschaft und Politik keine Ahnung hast ,dann drücke Dich wenigstens bei Fachdiskussionen verständlich aus ,Du hast von "geschütztem Bereich gefaselt" meintest aber "passive Schutzzone der Fassade" im Bezug auf Blitzschutz ,das hätte jeder verstanden .

Herablassende Besserwisserei ersetzt keine Normenkompetenz.

Nix gegen den Begriff passive Schutzzone, der kennzeichnet den Sachverhalt. Nur kommt der Begriff in der DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1):2011-06 nicht vor. Hingegen lautet es unter Bild 8 - Bereiche für die Außenmontage von Antennen an Gebäuden, in denen eine Erdung nicht vorgeschrieben ist:



Der geschützte Bereich auf der Seite von Gebäuden ist aufgrund der Möglichkeit von seitlichen Einschlägen (siehe IEC 62305-3), auf eine Höhe von bis zu 45 m begrenzt (für Blitzschutzanlagen der Klasse III).

Dumm gelaufen, wer hat da wohl gefaselt?

Wer sein Geld mit Antennenmontagen verdient und sich 2015 noch als Fan technisch überholter F-Aufdrehstecker outet, sollte mal eine Fortbildung besuchen.

Musicnapper
24.09.15, 20:32
Ja klar immer ist das Neueste auch das Beste ,egal ob es für die Tonne ist ,oder nicht ,natürlich ist ein Wegwerfprodukt immer einem Reparabelen vorzuziehen ,schon der Klimalüge zur Liebe.
Ich bin kein Fan davon, empfehle es nur, weil es auch für Laien, die nicht für eine einmalige Montage sich alles Werkzeug der Welt anschaffen wollen geht und weil sie auch ohne Messprotokoll überprüfbar sind, mehr nicht.
Natürlich ist es für den Fachmann besser, den Kunden abhängig zu machen, aber das wollte ich hier im Board eigendlich nicht.
Ich hab mal meine Komma anders gesetzt, hoffentlich geht Dir jetzt richtig einer ab.
:pop1:

Musicnapper
25.09.15, 08:34
Die Selfstecker sind der letzte Mist ,da wird keine wirkliche Kompression erreicht ,entweder, mit Zange, oder geschraubt,aber niemals diesen Selmademist.
Die Installationen, die ich mache, gehören dem Kunden, ich installiere sie Ihm nur, ich schaffe mir keine Kunden vom Hals, ich will einfach nur zufriedene Kunden, die gerne Zahlen.
:pop1:

Hawak
25.09.15, 08:40
Hallo Leute,

bitte beim Thema bleiben.

Falls Ihr fachlich über Sinn und Unsinn von bestimmten Technologien diskutieren möchtet, macht doch einen neuen Thread auf und haut Euch die Kompressionsstecker dort um die Ohren.

Danke schööön...

Dipol
25.09.15, 12:44
Ich hab mal meine Komma anders gesetzt, hoffentlich geht Dir jetzt richtig einer ab.
:pop1:

Als Moderator eines anderen Forums bin ich verwundert, dass es für einen Beitrag mit fehlender Kinderstube anstelle einer Rüge sogar ein Danke eines Moderators gibt.


bitte beim Thema bleiben.

Falls Ihr fachlich über Sinn und Unsinn von bestimmten Technologien diskutieren möchtet, macht doch einen neuen Thread auf und haut Euch die Kompressionsstecker dort um die Ohren.

Bei dem Thread-Titel ist eine Erörterung zeitgemäßer Stecker fachlich doch wohl ebenso angebracht wie die zu Kabeln:


Ich fange jetzt mal mit einem 120 db Kabel an, dass macht schon Sinn meiner Meinung nach.

Nach dem Motto "Viel hilft auch viel"? Ob 120 dB Schirmdämpfung Sinn machen, lässt sich nach den Norm-Grenzwerten von DIN EN 60728-1 und SchuTSEV beurteilen.

Störpegel werden bereits mit 75 dB nach Class B um Faktor 5623 auf eine homöopathische Dosis von 0,18 Promille abgesenkt. Mit 85 dB nach Class A beträgt die Reduzierung 1/17783 oder 0,06 Promille.

Der Marketing-Run auf immer höhere dB-Werte und immer mehr Schirmungslagen soll fachunkundige Käufer beeindrucken. Wie die Messkurven von mit "peakorientierten" Voodoo-Werten von 120 dB beworbenen Alu-Billigkabeln in der Realität zumeist aussehen, siehe Folie:

20879

Technologisch sind 100 bis 120 dB Schirmdämpfung einschließlich der Sat.-ZF auch mit Zweifachschirmung möglich. Vierfachschirmung ist kropfunnötig und erschwert nur die Verlegung und Steckermontage.

FAZIT: Eine Erhöhung der Schirmdämpfung auf 100 dB oder gar 120 dB hat keine realen Auswirkungen auf die Empfangssicherheit und bewirkt schlicht NICHTS!

Musicnapper
25.09.15, 16:44
Wenn es dir hier im Board nicht gefällt, such Dir ein anderes, es gibt tausende im Netz.
Keiner ist gezwungen hier zu lesen, auch Du nicht.
:pop1:

Musicnapper
25.09.15, 19:13
Hab ich kein Problem mit, ich bin ein Mensch und kann lernen und will es auch, aber es soll sich doch keiner unnütz hier rumärgern, das kann er doch überall woanders auch.
Die Idee diese Boards war es, wissen aus zu tauschen, nix anderes als Lernen, das bissel pöbeln gehört hier dazu.
:pop1:

Dipol
25.09.15, 22:18
Die Idee diese Boards war es, wissen aus zu tauschen, nix anderes als Lernen, das bissel pöbeln gehört hier dazu. :pop1:
In Sachen ein "bissel" Pöbeln bist du unstrittig Experte.

In konsequent geführten Foren hätte man dir das und die unnötige Anpisserei von mattmasch schon abgewöhnt.

Musicnapper
25.09.15, 22:53
Du bist dafür hier genau der Richtige, das Board liebt dich dafür schon ewig, angeblich seit 2008 dabei und schon16 Beiträge, kriech doch einfach wieder in das Loch, aus dem du kamst.
Wenn Dir das Board nicht gefällt, lösch es einfach aus deinem Leben, steht dir frei.
Dungewöhnst hier niemandem was ab und das ist gut so, schönes WE noch.

:pop1:

Dipol
26.09.15, 18:00
Du bist dafür hier genau der Richtige, das Board liebt dich dafür schon ewig, angeblich seit 2008 dabei und schon16 Beiträge, kriech doch einfach wieder in das Loch, aus dem du kamst.
Wenn Dir das Board nicht gefällt, lösch es einfach aus deinem Leben, steht dir frei.
Dungewöhnst hier niemandem was ab und das ist gut so, schönes WE noch.
Hier ist der Gegenbeweis: Der selbsternannte Deutsch-Lehrer hat sich im zweiten Anlauf endlich die falschen Komma-Leerzeichen abgewöhnt. :lachen2:

Wie viele Beiträge ich schreibe und wann ich aus dem Forum aussteige, entscheidet kein vor Überheblichkeit strotzender User, der sich aufführt als gehöre ihm das Spinnes-Board.

Fachliche oder normative falsche Beiträge wie den

Also langsam ,wenn Du schon von Wirtschaft und Politik keine Ahnung hast ,dann drücke Dich wenigstens bei Fachdiskussionen verständlich aus ,Du hast von "geschütztem Bereich gefaselt" meintest aber "passive Schutzzone der Fassade" im Bezug auf Blitzschutz ,das hätte jeder verstanden .Das deine Kabel hundert Jahre halten ist mir klar ,aber die Realität sieht eben doch anders, als in Deiner kleinen schönen bunten Welt aus ,ja ,auch Kabel und Verbindungen altern ,auch wenn es Dir nicht gefällt, ist es so. Aber ich will mich hier nicht auf eine unnötige Diskussion mit einem notorischen Besserwisser ,der von tatsächlich nix ne Ahnung hat einlassen ,ich hol mit jetzt lieber mal ne Tüte Popkorn :pop1:

werde ich inhaltlich weiter richtig stellen und evtl. auch mal auf wenig hilfreiche Beiträge wie den im Nachbarthread (http://www.spinnes-board.de/vb/showthread.php?158326-Quad-oder-Quadro-LNB&p=1128403&viewfull=1#post1128403), eingehen.

Aber wenn die Moderatoren-Kollegen in diesem Forum bei einem Langzeit-User Verstöße gegen die Netiquette weiterhin nicht ahnden, mache ich das nicht nochmal zu meinem Problem

Musicnapper
26.09.15, 20:27
Du wirst hiermit zu Board Detektiv ernannt, den Titel haste Dir redlich verdient .
:pop1:
Herrlich, unser Boardtroll "Mattmash" hat seinen Beschützer gefunden, das bereichert unser Abendprogramm.
Kann mal einer ins Protokoll gucken ,ob die Beiden mit selber IP zugange sind.

crx
26.09.15, 20:41
Ich verschieb den Thread jetzt in den Trash, dass Board ist das geworden was es werden sollte : Ein Fun und Sabbelboard

- - - Aktualisiert - - -

Danke für die die kurz und bündig geantwortet haben, zum Rest ... ich wollte niemals eine wissenschaftliche Abhandlung einer Satanlangen Install