Letzte Themen:

Cloudflare-DNS Diskussion » Autor (Quelle): stephane » Letzter Beitrag: stephane Free iptv sport channels 16/09/2019 BEIN sport + DAZN sport+ sport tv » Autor (Quelle): aeras » Letzter Beitrag: aeras Free iptv sport channels 15/09/2019 BEIN sport+ SKY sport+ BT sport » Autor (Quelle): aeras » Letzter Beitrag: aeras Angst vor Minuszinsen? Was macht der alte weisse Mann? » Autor (Quelle): Beingodik » Letzter Beitrag: Humie Benutzerkonto Paytv » Autor (Quelle): Spinne » Letzter Beitrag: Duke Free iptv sport channels 12/09/2019 BEIN sport+ SKY sport+ ELEVEN sport + ARENA spor » Autor (Quelle): aeras » Letzter Beitrag: aeras Hallo bin der neue » Autor (Quelle): turok1980 » Letzter Beitrag: turok1980 IPTV Test-Liste » Autor (Quelle): Laberbacke » Letzter Beitrag: geromino HD+ auf einer DM900 » Autor (Quelle): BAD_CAT » Letzter Beitrag: Petry Griechische Digea Programme auf Eutesat 3c 3,1Grad Ost » Autor (Quelle): xcrypt » Letzter Beitrag: xcrypt1
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Das World Wide Web wird 30: (K)ein Grund zum Feiern

  1. #1
    Moderator Avatar von Dr.Dream
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    40° 42′ 42″ N, 74° 0′ 49″ W
    Beiträge
    2.706
    Danke
    262
    Erhielt 1.085 Danke für 560 Beiträge
    FAQ Downloads
    31
    Uploads
    50

    Arrow Das World Wide Web wird 30: (K)ein Grund zum Feiern

    Das World Wide Web wird 30: (K)ein Grund zum Feiern

    Das World Wide Web wird 30. Eigentlich müsste alles gut sein, doch ausgereichnet WWW-Erfinder Sir Tim Berners-Lee sieht wenig Grund zum Feiern.

    Im März 1989 legte Sir Tim Berners-Lee den Grundstein für das World Wide Web an der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) gelegt. Vor genau 30 Jahren hat der britische Physiker sein Papier "Informationsmanagement: Ein Vorschlag" eingereicht. Sein Ziel: Den Informationsaustausch zwischen Wissenschaftlern und Universitäten zu verbessern. "Vage, aber interessant", schrieb sein Vorgesetzter auf den WWW-Entwurf von Berners-Lee.

    Erster Server am CERN


    Bis das World Wide Web zu dem öffentlichen Netz für alle wurde, vergingen allerdings einige Jahre. Zunächst mussten die Basis-Techniken wie http, HTML, URL, ein erster Webbrowser und Server-Software entwickelt werden. Der erste Webserver info.cern.ch lief 1990 auf einem NeXT Computer am CERN. Die erste Webseite enthielt Informationen zum Word-Wide-Web-Projekt.

    Zunächst wurden Web-Server im akademischen Umfeld aufgebaut. Deren Zahl wuchs langsam aber stetig. Der Mosaic Browser für Unix- und Windows-Systeme erschien im Januar 1993 und wurde der erste "populäre" Browser. 1993 ging das World Wide Web in die Public Domain über, um es als offenen Standard zu etablieren und seine Verbreitung zu fördern. Im Oktober 1994 gründete Berners-Lee dann das World Wide Web Consortium (W3C), dessen Direktor er wurde. Bis dahin waren bereits mehr als 10.000 Webserver online, bei 2000 davon handelte es sich um kommerzielle Server.

    Unzufriedener Berners-Lee


    Heute ist die Hälfte der Weltbevölkerung online und Berners-Lee, der bei der Erfindung des WWW grenzenlos begeistert war, warnt heute vor dessen Missbrauch. "Der Kampf für das Web ist eines der wichtigsten Anliegen unserer Zeit" schrieb Berners-Lee am Montagabend in einem offenen Brief. Am Dienstag nimmt er am CERN in Genf an einer 30-Jahr-Feier teil. "Angesichts der Artikel über den Missbrauch des Webs ist es verständlich, dass viele Leute sich sorgen und unsicher sind, ob das Web wirklich einen positiven Einfluss hat", schrieb Berners-Lee. "Aber es wäre defätistisch und einfallslos anzunehmen, dass das Web in seiner heutigen Form in den nächsten 30 Jahren nicht zum Besseren verändert werden kann."

    Berners-Lee warnt in seinem Brief vor Datenmissbrauch, Desinformationen, Hassreden und Zensur. Absichtlich verbreiteten böswilligen Inhalten könne mit Gesetzen und Computercode entgegengewirkt werden. Geschäftsmodelle, die die Weiterverbreitung von Falschinformationen fördern, könnten unterbunden werden. "Unternehmen müssen mehr tun, um sicherzustellen, dass ihr Gewinnstreben nicht auf Kosten von Menschenrechten, Demokratie, wissenschaftlichen Fakten und öffentlicher Sicherheit geht", schrieb Berners-Lee. Er wirbt mit seiner Stiftung (Web Foundation) dafür, das Firmen, Regierungen und die Zivilgesellschaft einen Vertrag für ein besseres Web ausarbeiten. Im Oktober 2018 wies Berners-Lee auf dem Web Summit in Lissabon darauf hin, dass die vielen Probleme des Internet angegangen werden müssten. "Wir brauchen einen neuen Vertrag für das Internet", sagte er plakativ.

    Alternative Solid


    Untätig bleibt er dabei nicht und überlässt es nicht nur anderen, das Web zu verbessern. Stattdessen setzt er auf die aus einem MIT-Forschungsprojekt hervorgegangene und von Inrupt entwickelte Open-Source-Plattform Solid. Ein Solid-POD, einem Personal Online Data Store, soll als Daten-Safe persönliche Daten aufnehmen. Das können beispielsweise Social-Web-Funktionen wie Likes, Sharing und Kommentarfunktionen sein. Web-Dienste erhalten darauf die Lese- und Schreibrechte, die der Nutzer ihnen dann gewährt.

    Das CERN feiert heute den 30-jährigen Geburtstag des WWW mit einer eigens dafür eingerichteten Webseite web@30. Ein erster Webcast zur Ehrung des WWW und seines Erfinders Tim Berners-Lee in einer Diskussionsrunde lief am heutigen Vormittag zwischen 7:50 und 10:00 Uhr. Weitere Webcasts sind über den Tag hinweg geplant und sollen dann live abrufbar sein. (olb)

    Quelle: heise.de
    Informationen zu eingefügten Links Informationen zu eingefügten Links

       
     
    Gruß Dr.Dream





    Kein Support über PN





  2. #2
    SMember Avatar von derverbannte
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    2.011
    Danke
    22
    Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Das World Wide Web wird 30: (K)ein Grund zum Feiern

    Unzufriedener Berners-Lee

    Heute ist die Hälfte der Weltbevölkerung online und Berners-Lee, der bei der Erfindung des WWW grenzenlos begeistert war, warnt heute vor dessen Missbrauch. "Der Kampf für das Web ist eines der wichtigsten Anliegen unserer Zeit" schrieb Berners-Lee am Montagabend in einem offenen Brief. Am Dienstag nimmt er am CERN in Genf an einer 30-Jahr-Feier teil. "Angesichts der Artikel über den Missbrauch des Webs ist es verständlich, dass viele Leute sich sorgen und unsicher sind, ob das Web wirklich einen positiven Einfluss hat", schrieb Berners-Lee. "Aber es wäre defätistisch und einfallslos anzunehmen, dass das Web in seiner heutigen Form in den nächsten 30 Jahren nicht zum Besseren verändert werden kann."

    Berners-Lee warnt in seinem Brief vor Datenmissbrauch, Desinformationen, Hassreden und Zensur. Absichtlich verbreiteten böswilligen Inhalten könne mit Gesetzen und Computercode entgegengewirkt werden. Geschäftsmodelle, die die Weiterverbreitung von Falschinformationen fördern, könnten unterbunden werden. "Unternehmen müssen mehr tun, um sicherzustellen, dass ihr Gewinnstreben nicht auf Kosten von Menschenrechten, Demokratie, wissenschaftlichen Fakten und öffentlicher Sicherheit geht", schrieb Berners-Lee. Er wirbt mit seiner Stiftung (Web Foundation) dafür, das Firmen, Regierungen und die Zivilgesellschaft einen Vertrag für ein besseres Web ausarbeiten. Im Oktober 2018 wies Berners-Lee auf dem Web Summit in Lissabon darauf hin, dass die vielen Probleme des Internet angegangen werden müssten. "Wir brauchen einen neuen Vertrag für das Internet", sagte er plakativ.

    WAS FÜR EIN STALINIST UND SOZIALIST.. Pfui!

Ähnliche Themen

  1. Internet: 20 Jahre World Wide Web
    Von Dr.Dream im Forum Klatsch Tratsch + Fun Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.11, 19:43
  2. Marsrover feiern fünften Geburtstag!
    Von Hawak im Forum Tech-Talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.09, 13:14
  3. Das World Wide Web feiert seinen 15. Geburtstag
    Von NOLLE im Forum I-Net & Surfen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.08, 18:50
  4. 3-D-Streifen feiern Comeback
    Von Burgerdri im Forum Klatsch Tratsch + Fun Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.07, 11:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Disclaimer 1: It is illegal to view European PAY-TV channels within Europe Without a subscription! The information and freeware on this site is meant for educational purposes only! The webmaster, designers and owner of this domain can and will not be held responsible for any damage done by illegal use of the information that could be provided on this site. By entering this site you agree to these terms! Disclaimer 2 The creator of this page or the ISP(s) hosting any content on this site take no responsibility for the way you use the information provided on this site.These files and anything else on this site are here for private purposes only and should not be downloaded or viewed whatsoever! If you are affiliated with any government, or ANTI-Piracy group, MPAA, CCA, PremiereWorld, Mediavision, Canal+ or any other related group or were formally a worker of one you cannot enter this web site, cannot access any of its files and you cannot view any of the HTML files. All the objects on this site are private property and are not meant for viewing or any other purposes other then bandwidth space. Do not enter whatsoever! If you enter this site you are not agreeing to these terms and you are violating code 431.322.12 of the Internet Privacy Act signed by Bill Clinton in 1995 and that means that you cannot + threaten our ISP(s) or any person(s) or company storing these files, cannot prosecute any person(s) affiliated with this page which includes family, friends or individuals who run or enter this web site. If you do not agree th these terms then you must leave now! Disclaimer 3 I would like to stress expressly that I did not have any influence on the organization and contents of the linked pages. Therefore I dissociate hereby expressly from all contents of all linked pages on these homepage and do make myself not appropriated. This assertion applies to all linked sites on my page