Letzte Themen:

DB900 und oscam » Autor (Quelle): rqs » Letzter Beitrag: sammy909 Sommerzeit ja oder nein? Nun fragt die EU die Bürger » Autor (Quelle): Dr.Dream » Letzter Beitrag: zwenn Franzmänner Weltmeister doch Wayne interessierts? » Autor (Quelle): Beingodik » Letzter Beitrag: Iver Einen hab ich noch » Autor (Quelle): SGS » Letzter Beitrag: Fritz Müller WM 2018 4K Download » Autor (Quelle): firestarter » Letzter Beitrag: ozzz Stream-Ripping-Seite für illegal erklärt » Autor (Quelle): Wuppi » Letzter Beitrag: Phlygt 3+ HD auf Astra 19,2°Ost aufgeschaltet » Autor (Quelle): Fritz Müller » Letzter Beitrag: mike_diginova Jailbreak ios 11.3 ist da .... » Autor (Quelle): mike_diginova » Letzter Beitrag: mike_diginova Markt für 8K-Fernseher wird in einigen Wochen Gestalt annehmen » Autor (Quelle): Dr.Dream » Letzter Beitrag: OSG Dreambox ONE, E2 Android box ab 109 € » Autor (Quelle): Dr.Dream » Letzter Beitrag: Dr.Dream
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Analysetool in Spiele-Apps spioniert User aus

  1. #1
    Moderator Avatar von Dr.Dream
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    40° 42′ 42″ N, 74° 0′ 49″ W
    Beiträge
    2.672
    Danke
    243
    Erhielt 1.026 Danke für 536 Beiträge
    FAQ Downloads
    23
    Uploads
    44

    Exclamation Analysetool in Spiele-Apps spioniert User aus

    Analysetool in Spiele-Apps spioniert User aus

    Ein verstecktes Analysetool von dem Startup Alphonso, das TV-Daten für Werbetreibende sammelt, hört über das Smartphone-Mikrofon mit, was im näheren Umfeld abgespielt wird. Das System erkennt Audio-Signale von TV-Sendungen, Werbespots und Filmen. Es ist in zahlreichen Android-Spielen integriert. Zudem soll die Software aber auch bei einer Reihe von iOS-Spielen zum Einsatz kommen, berichtet New York Times.


    Auf den ersten Blick erscheinen die Spiele-Apps mit Namen wie “Pool 3D”, “Beer Pong: Trickshot” und “Real Bowling Strike 10 Pin” harmlos. Doch sind diese Apps einmal auf dem Smartphone installiert, läuft das Analysetool konstant im Hintergrund, überwacht dauerhaft über das Mikrofon alle Tonsignale und spioniert die TV-Sehgewohnheiten ihrer Benutzer, unter anderem die von Kindern, aus, selbst dann, wenn die User das Smartphone gerade nicht aktiv verwenden.


    Das Startup Alphonso ist eines jener jungen Unternehmen, die neue Technologien nutzen, um Wohnzimmer zu betreten und so in die Privatsphäre der Nutzer eindringt, um nach neuen Informationen zu suchen, die dann an Vermarkter verkauft werden. Die gesammelten Daten geben ein Zeugnis darüber ab, wie sich die Testpersonen in einer sich schnell verändernden Unterhaltungslandschaft Fernsehen und Werbung ansehen. Die Analyse dessen, was genau im Hintergrund läuft, ergibt dann ein Profil, das gewinnbringend an Werbenetzwerke verkauft wird, um Anzeigen besser auf die einzelne Person entsprechend einer genauer Kenntnis persönlicher Interessen, anpassen zu können. Eine weitere Nutzung ist die Analyse von Entscheidungen, indem die Audiosignale mit Orten verknüpft werden, die User besuchen, um daraus solche Rückschlüsse zu ziehen, wie, welche Anzeigen eine Person dazu veranlasst haben, einen Autohändler aufzusuchen. Die Summe diese Informationen fließen in eine Interessens-Datenbank von Werbeunternehmen, die nur allzugerne bereit sind, für Informationen dieser Art zu zahlen.


    Die New York Times identifizierte rund 250 dieser fraglichen Apps, indem sie im Google Play Store nach “Alphonso automated” und “Alphonso software” suchte. Ein Vertreter von Alphonso sprach von rund 1000 Apps, die ihr Produkt nutzen. Einige sind auch im App Store verfügbar. Beim ersten Aufruf bestätigt der Nutzer die AGB, in denen die Verwendung dieser Technologie beschrieben ist, und gibt damit seine Einwilligung für diese Form der Spionage. Zudem wird auch der Zugriff auf das Mikrofon vom Nutzer gestattet. Dennoch ist aber davon auszugehen, dass wohl 99 Prozent der User nichts von dieser speziellen Verwendung ihrer Daten ahnen.


    Alphonso bietet seine Dienste in Form eines Plugins an, das App-Entwickler zur Finanzierung implementieren können. Das Unternehmen arbeitet mit dem inzwischen von Apple übernommenen Musikerkennungsdienst Shazam zusammen und gibt an diesen Audio-Fragmente zur automatischen Erkennung weiter. Alphonso sieht in dem Vorgehen allerdings kein Problem und versichert, dass nichts von dem mitgeschnitten oder analysiert wird, was die Menschen sprechen. In App-Beschreibungen und Datenschutzrichtlinien würde klar erklärt, dass das Unternehmen nur dann Zugriff auf die Mikrofone und Standorte der Benutzer erhalten kann, wenn sie zustimmen. Alphonso-CEO Ashish Chordia betont: “Der Verbraucher entscheidet sich wissentlich und kann jederzeit aussteigen” und fügte hinzu, dass Praktiken seines Unternehmens den Richtlinien der Federal Trade Commission entsprechen würden. Alphonso gibt an, dass die Firma die Nutzung seiner Software in Kinder-Apps nicht unterstütze. Das Startup bietet auf seiner Website auch Ausstiegshinweise für die Verbraucher an.


    Quelle: tarnkappe.info
    Gruß Dr.Dream





    Kein Support über PN





  2. #2
    Arschloch der Herzen Avatar von Duke
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    11.213
    Danke
    781
    Erhielt 1.640 Danke für 812 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Analysetool in Spiele-Apps spioniert User aus

    So ein Startup gehört meiner Meinung nach ab / ausgeschaltet.

    Es kann doch nicht sein das jeder der z.B. den Führerschein macht auch gleichzeitig damit einwilligt Organspender zu sein.
    MOD by Skulltula's Burning-M.O.S.C.-Board
    „ Taktgefühl ist für Menschen, die für Sarkasmus nicht geistreich genug sind ! "



    Please give me Ayrton Senna back and i'll give you Sebastian Vettel


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.12.15, 02:41
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.14, 12:05
  3. Windows Vista spioniert
    Von Bowfinger im Forum Windows ,Linux,Mac Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.07, 15:56
  4. YouTube spioniert
    Von Burgerdri im Forum Klatsch Tratsch + Fun Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.07, 00:31
  5. Windows Vist* spioniert
    Von Burgerdri im Forum Windows XP , Vista , 7 , 8 Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.07, 23:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Disclaimer 1: It is illegal to view European PAY-TV channels within Europe Without a subscription! The information and freeware on this site is meant for educational purposes only! The webmaster, designers and owner of this domain can and will not be held responsible for any damage done by illegal use of the information that could be provided on this site. By entering this site you agree to these terms! Disclaimer 2 The creator of this page or the ISP(s) hosting any content on this site take no responsibility for the way you use the information provided on this site.These files and anything else on this site are here for private purposes only and should not be downloaded or viewed whatsoever! If you are affiliated with any government, or ANTI-Piracy group, MPAA, CCA, PremiereWorld, Mediavision, Canal+ or any other related group or were formally a worker of one you cannot enter this web site, cannot access any of its files and you cannot view any of the HTML files. All the objects on this site are private property and are not meant for viewing or any other purposes other then bandwidth space. Do not enter whatsoever! If you enter this site you are not agreeing to these terms and you are violating code 431.322.12 of the Internet Privacy Act signed by Bill Clinton in 1995 and that means that you cannot + threaten our ISP(s) or any person(s) or company storing these files, cannot prosecute any person(s) affiliated with this page which includes family, friends or individuals who run or enter this web site. If you do not agree th these terms then you must leave now! Disclaimer 3 I would like to stress expressly that I did not have any influence on the organization and contents of the linked pages. Therefore I dissociate hereby expressly from all contents of all linked pages on these homepage and do make myself not appropriated. This assertion applies to all linked sites on my page