Letzte Themen:

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 48

Thema: CCcam Server mit Ubuntu

  1. #1
    Moderator Avatar von godlike
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    Im Land wo die Zitronen blühn
    Alter
    36
    Beiträge
    1.708
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0

    CCcam Server mit Ubuntu

    Hab mich entschlossen mal ein How-To aufzusetzen, wie man einen Ubuntu Server mit CCcam installiert. Vielleicht kann es für einige nützlich sein. :)

    Ubuntu Server Editon Installation (sollte immer die neuste nehmen)

    Download:
    http://www.ubuntu.com/getubuntu/download

    Dann das Image auf einen CD brennen.

    Die eben gebrannte CD einlegen und von dieser booten...gegebenfalls im Bios die Boot-Priorität auf CD/DVD-Rom setzen.

    Dann einfach die Installation starten und den Installationsanweisungen folgen. Wenn man an den Punkt angekommen ist, wo man zusätzliche Anwendungen installieren kann, einfach SSH-Server wählen, den Rest kann man weglassen. Nach dem Abschliessen der Installation startet Ubuntu neu und man kommt in die Commando-Zeile. Einloggen muss man sich mit dem Benutzernamen/Password, welches man während der Installation eingegeben hat.

    Erstellen einen root-passwords

    Da Ubuntu auf das Admin Password verzichet, muss man vor alle Befehle, die man als Admin ausführen möchte, das Wort "sudo" setzen.

    Wenn das für einige zu Umständlich ist, kann man aber einfach ein root Password setzen.

    Wenn man eingeloogt ist, einfach mit folgenden Befehl ein Admin Password setzen.

    code:
    sudo passwd root

    Nach Vergabe einfach ausloggen und dann als root anmelden. Jetzt ist man der "richtige" Admin und man kann sudo weglassen.

    Updates installieren

    code:
    apt-get update

    um die letzten Updates zu installieren

    Statische IP vergeben

    code:
    vim /etc/network/interfaces

    jetzt öffenet sich ein Fenster, mit der Einfügetaste den Einfügemodus aktivieren.

    folgenden Eintrag löschen:

    iface eth0 inet dhcp

    und diesen hier einfügen:

    auto eth0
    iface eth0 inet static
    address 192.168.1.225
    netmask 255.255.255.0
    broadcast 192.168.1.255
    gateway 192.168.1.1

    natürlich mit eure Netzwerkdaten anpassen. Dann ESC drücken, um den Einfügemodus zu verlassen.

    :wq für speichern und ende.

    netzwerk neu starten, und kontrollieren ob die statische IP verwendet wird.

    code:
    /etc/init.d/networking restart
    ifconfig

    Mit Putty über SSH auf den Server zugreifen

    Putty download:
    http://www.chiark.greenend.org.uk/~s.../download.html

    Da der Server jetzt eine statische IP hat, könnt ihr alles trennen, ausser das Netzwerkkabel. Gesteuert wird der Server nun mittels Putty. Einfach Putty starten, SSH wählen, IP des Servers eingeben. Als root einloggen.

    Falls ihr den SSH-Server nicht während der Installation ausgewählt habt, könnt ihr ihn jetzt im nachhinein installieren.

    Code:
    apt-get install openssh-server


    FTP-Server installieren

    code:
    apt-get install proftpd

    Servermodus wählen, falls man öfters auf den FTP zugreift (braucht mehr Speicher)

    Der FTP-Server ist nun installiert, jetzt müssen wir die Ordner für CCcam anlegen.

    Gebt folgende Befehle nacheinander ein:

    code:
    mkdir /emu
    mkdir /emu/cccam
    mkdir /emu/script
    mkdir /emu/log
    mkdir /var/etc
    mkdir /var/keys
    chmod 777 /var/etc
    chmod 777 /emu
    chmod 777 /emu/*
    chown <username> /emu
    chown <username> /emu/*

    Als <username>, den User angeben, den ihr während der Installtions des Ubuntus, angegeben habt.


    Startscript für CCcam

    code:
    vim /emu/script/cccam

    dann folgendes reinkopieren und mit :wq speichern und ende.

    #!/bin/sh
    CAMNAME="CCcam Server"
    # end

    # This method starts CCcam
    start_cam ()
    {
    /emu/cccam/CCcam.x86 &
    sleep 2
    }
    # This method stops CCcam
    stop_cam ()
    {
    pkill CCcam.x86
    }
    case "$1" in
    start)
    echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
    start_cam
    ;;
    stop)
    echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
    stop_cam
    ;;
    restart)
    echo "Restaring $CAMNAME"
    stop_cam
    start_cam
    ;;
    *)
    "$0" stop
    exit 1
    ;;
    esac
    exit 0


    Rechtevergabe für das Startscipt:

    code:
    chmod 755 /emu/script/cccam
    ln /emu/script/cccam /bin/cccam


    Nun könnt ihr ganz einfach mit diesen Befehlen, von jedem Ordner aus Cccam starten, stoppen oder neustarten.

    cccam start
    cccam stop
    cccam restart


    CCcam auf den Server laden

    Upload CCcam
    Mit einem FTP-Programm die CCcam.x86 nach /emu/cccam und die CCcam.cfg to /var/etc kopieren. Falls eure CCcam-Datei anders benannt ist, bitte nach CCcam.x86 umbenennen.

    Benutzernamen und Password für den FTP, sind wiederum diejenigen, die ihr während der Ubuntu-Installation angegeben habt.


    CCcam "ausführbar" machen (putty):

    code:
    chmod 755 /emu/cccam/CCcam.x86


    CCcam in den Autostart einfügen

    code.
    vim /etc/rc.local

    Am Ende der Datei folgendes einfügen (aber vor exit 0)

    /bin/cccam start &

    :wq für speichern und ende.


    Firewall installieren:

    code:

    aptitude install shorewall


    Die Default-Config muss erst in das richtige Verzeichnis (/etc/shorewall) kopiert werden. In Debian Lenny liegt die Config im Gegensatz zu Ubuntu und Debian Etch unter /usr/share/doc/shorewall-common/default-config/.

    Code:

    cd /usr/share/doc/shorewall-common/default-config/
    cp interfaces rules zones policy /etc/shorewall


    Anschließend müssen noch die folgenden Config-Files editiert werden:

    In der Datei /etc/shorewall/interfaces wird die Netzwerkkarte und die Broadcast Adresse eingestellt.

    Code:

    ################################### ################################### #########
    #ZONE INTERFACE BROADCAST OPTIONS
    net eth0 192.168.0.255 tcpflags
    #LAST LINE -- ADD YOUR ENTRIES BEFORE THIS ONE -- DO NOT REMOVE


    In der Datei /etc/shorewall/policy wird die grundlegende Konfiguration der einzelnen Verbindungen festgelegt. $FW bezeichnet den verwendeten PC selbst und net ist unsere Netzwerkkarte wie in /etc/shorewall/interfaces angegeben.
    Die folgende Konfiguration erlaubt den PC auf allen Ports nach aussen zu senden, aber alle eingehenden Anfragen zu verwerfen.

    Code:

    ################################### ################################### #########
    #SOURCE DEST POLICY LOG LIMIT:BURST
    # LEVEL
    $FW all ACCEPT info
    net all DROP info
    all all DROP info
    #LAST LINE -- DO NOT REMOVE


    In der Datei /etc/shorewall/zones muss folgendes eingestellt werden.

    Code:

    ################################### ################################### #########
    #ZONE TYPE OPTIONS IN OUT
    # OPTIONS OPTIONS
    fw firewall
    net ipv4
    #LAST LINE - ADD YOUR ENTRIES ABOVE THIS ONE - DO NOT REMOVE


    In der Datei /etc/shorewall/rules können dann einzelne Ports behandelt werden. Das folgende Beispiel zeigt auf 2 verschiedene Varianten wie der SSH-Port (Port 22) zugelassen werden kann. Zudem muss der Port 12000 für Sharing geöffnet werden.
    Code:

    ################################### ################################### #################################
    #ACTION SOURCE DEST PROTO DEST SOURCE ORIGINAL RATE USER/
    # PORT(S) PORT(S) DEST LIMIT GROUP
    #SECTION ESTABLISHED
    #SECTION RELATED
    SECTION NEW

    #Variante 1 mit Macros
    SSH/ACCEPT net $FW

    #Variante 2 mit der Portnummer
    ACCEPT net $FW tcp 22
    ACCEPT net $FW tcp 12000

    #LAST LINE -- ADD YOUR ENTRIES BEFORE THIS ONE -- DO NOT REMOVE


    Beispiele für IPs blocken:


    Port 12000 für gewisse IPs blocken:
    DROP net: 220.153.535.2 $FW tcp 12000

    Port 12000 für mehrere IPs blocken:
    DROP net: 220.153.535.2, 233.233.111.33, 232.33.44.11 $FW tcp 12000


    Danach muss noch die Firewall gestartet werden.

    Code:

    shorewall safe-start


    Sollte sie bereits laufen, hilft der folgende Befehl.

    Code:

    shorewall safe-restart


    Sobald die Firewall getestet ist, muss sie nur mehr beim Starten des PCs mitgestartet werden.
    Dazu muss die Datei /etc/default/shorewall abgeändert weren:

    code:
    vim /etc/default/shorewall

    startup=1

    Anpassen der Kartenleser über die CCcam.cfg


    SERIAL READER : /dev/ttyS0 #für Com-port1
    SERIAL READER : /dev/ttyUSB0 smartreader+ #für USB1-Smartreader

    Fürs Übertakten der Karte:
    SMARTCARD CLOCK FREQUENCY: /dev/ttyS0 8000000 #z.b. 8MHz
    SMARTCARD CLOCK FREQUENCY: /dev/ttyUSB0 8000000 #z.b. 8MHz


    So das wars!

    lg godlike
    Informationen zu eingefügten Links Informationen zu eingefügten Links

       
     

       
     
    _* Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. *_
    Humax5400 Non Z *** Dreambox 500s *** Dreambox 7020si *** Skystar2 *** Season Interface II *** MasterCRD2 *** Smartmouse Phoenix Programmer *** Smargo USB Smartreader Plus ***

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu godlike für den nützlichen Beitrag:

    Best-Of-Me (23.02.12)

  3. #2
    Neuling
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    Als blutiger Anfänger mit sehr geringen Linux kentnissen habe ich es zum laufen gebracht. Ein nützlicher hinweis wäre gewesen, wen die version von UbuntuServer angegeben worden wäre. So hat mir das ständige Linux instalieren 2 Tage gekostet. Trainiert aber ungemein! Aber für alle anderen die es probieren UBUNTU SERVER 8.04.2
    Danke noch mal für die mühe.

    MfG Digitalopa

  4. #3
    Neuling
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    bin auch blutiger anfänger aber soll das so richtig sein?

    Rechtevergabe für das Startscipt:

    code:
    chmod 755 /emu/script/cccam
    ln /emu/script/cccam /bin/cccam

  5. #4
    Neuling
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    Ja bei mir hat es ganau so funktioniert.
    Das sind zwei Befehle
    MfG

  6. #5
    Neuling
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    Hat einer ne Idee was das sein kann? bei mir stockt die cccam scheinbar auf dem linux server, habe die ccca, 2.1.1 drauf . Man kann auch auf der CCcam info page gut sehen wie immer mal wieder kurz nur 0 karten durchkommen. ist besonders nevig da ich meine lokale karte auch dadrin habe und immer haus sowei bei meinen bekannten premiere bzw sky immer wieder kurz stehen bleibt. lass ich die Dream als server wieder laufen gehts ohne probleme

  7. #6
    Stammuser
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    360
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    Waurm 8.04? ich habe eben die Ununtu 9.04 installiert. Was überhgaupt nicht funzt, ist die Tastatur. Bei der Install Deutsch eingegeben und hat gefunzt, nach Neustart nur noch englishe oder amerikanische Tastatur. Wie soll man das seinen Login noch schreiben können?
    Sorry, ist weder english nocvh amerikanish. keine ahnung was das ist. gibt es solche gute anleitung auch für newcs oder mpcs?
    Geändert von hansie45 (28.07.09 um 08:32 Uhr)
    Arcon_Titan_2010
    Arcon_Titan_4000
    Icecrypt S4000
    Octagon 1018
    Astro ASR 1200
    Rebox HD8000
    Rebox HD4000
    SkyStar HDS2
    Dream 7000

    MfG Klick
    hdfreaks.cc
    arcon-friends.net

  8. #7
    Neuling
    Registriert seit
    Jul 2001
    Ort
    weit weg
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    1
    Uploads
    0

    Fail2ban

    Hat jemand Fail2ban & CCCAM mit Ubuntu 8.04 oder 9,04 zum laufen gebracht.
    Mumbua

  9. #8
    Neuling
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    So ich habe auch mal wieder ein kleines Problem,

    ich habe einen kleinen Vserver gemietet und habe debian 5 drauf soweit so gut. Habe alles gemacht wie bei mir zuhause nur jetzt kommt bei mir diese meldung

    422:~# cccam start
    [SCRIPT] start: CCcam Server
    /bin/cccam: line 8: /emu/cccam/CCcam.x86: Permission denied
    422:~# chmod 755 /emu/cccam/CCcam.x86
    422:~# cccam start
    [SCRIPT] start: CCcam Server
    /bin/cccam: line 8: /emu/cccam/CCcam.x86: No such file or directory
    422:~#

    Datei ist schon vorhanden und auch alles andere nur kann ich es nicht starten? Hat einer eine idee was das sein könnte?

    rechte habe ich auch alle vergeben nur da ich nen root zugriff habe habe ich bei
    chown <username> /emu
    chown <username> /emu/*

    halt als username root genommen kann das der fehler sein? wenn ja wie kann ich nen anderen user anlegen? Bei mir zuhause konnte ich das ja bei der installation schon machen


    *edit*
    Ok den befehl habe ich selber rausgefunden und einen neuen user angelegt aber geändert hat sich da leider nix an der fehler meldung

  10. #9
    Neuling
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    fehler gefunden.... hatte debian ohne confixx-3.2.1 installiert! jetzt gehts

  11. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    wie ist das gemeint
    ich verstehe hier nichts

    Ccam auf den Server laden

    Upload CCcam
    Mit einem FTP-Programm die CCcam.x86 nach /emu/cccam und die CCcam.cfg to /var/etc kopieren. Falls eure CCcam-Datei anders benannt ist, bitte nach CCcam.x86 umbenennen.

    Benutzernamen und Password für den FTP, sind wiederum diejenigen, die ihr während der Ubuntu-Installation angegeben habt.

  12. #11
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von godlike
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    Im Land wo die Zitronen blühn
    Alter
    36
    Beiträge
    1.708
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    Du musst mit XP/Vista ein FTP-Programm nutzen z.b. total Commander und dann dich mit dem server verbinden...benutzernamen und password sind die, die du wärend der INstallation von Ubuntu angegeben hast.

    Wenn du dich verbunden hast, musst du die angegebenen Dateien vom XP/vista Rechner in die oben genannten Ordner auf den Server kopieren. Die cccam dateien musst du natürlich erst downloaden...benutze google.
    _* Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. *_
    Humax5400 Non Z *** Dreambox 500s *** Dreambox 7020si *** Skystar2 *** Season Interface II *** MasterCRD2 *** Smartmouse Phoenix Programmer *** Smargo USB Smartreader Plus ***

  13. #12
    Neuling
    Registriert seit
    Mar 2001
    Ort
    xxxxxxxxxx
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von godlike Beitrag anzeigen
    Hab mich entschlossen mal ein How-To aufzusetzen, wie man einen Ubuntu Server mit CCcam installiert. Vielleicht kann es für einige nützlich sein. :)
    Ubuntu Server Editon Installation (sollte immer die neuste nehmen)
    Download:
    http://www.ubuntu.com/getubuntu/download
    Dann das Image auf einen CD brennen.
    Die eben gebrannte CD einlegen und von dieser booten...gegebenfalls im Bios die Boot-Priorität auf CD/DVD-Rom setzen.
    Dann einfach die Installation starten und den Installationsanweisungen folgen. Wenn man an den Punkt angekommen ist, wo man zusätzliche Anwendungen installieren kann, einfach SSH-Server wählen, den Rest kann man weglassen. Nach dem Abschliessen der Installation startet Ubuntu neu und man kommt in die Commando-Zeile. Einloggen muss man sich mit dem Benutzernamen/Password, welches man während der Installation eingegeben hat.
    Erstellen einen root-passwords
    Da Ubuntu auf das Admin Password verzichet, muss man vor alle Befehle, die man als Admin ausführen möchte, das Wort "sudo" setzen.
    Wenn das für einige zu Umständlich ist, kann man aber einfach ein root Password setzen.
    Wenn man eingeloogt ist, einfach mit folgenden Befehl ein Admin Password setzen.
    code:
    sudo passwd root
    Nach Vergabe einfach ausloggen und dann als root anmelden. Jetzt ist man der "richtige" Admin und man kann sudo weglassen.
    Updates installieren
    code:
    apt-get update
    um die letzten Updates zu installieren
    Statische IP vergeben
    code:
    vim /etc/network/interfaces
    jetzt öffenet sich ein Fenster, mit der Einfügetaste den Einfügemodus aktivieren.
    folgenden Eintrag löschen:
    iface eth0 inet dhcp
    und diesen hier einfügen:
    auto eth0
    iface eth0 inet static
    address 192.168.1.225
    netmask 255.255.255.0
    broadcast 192.168.1.255
    gateway 192.168.1.1
    natürlich mit eure Netzwerkdaten anpassen. Dann ESC drücken, um den Einfügemodus zu verlassen.
    :wq für speichern und ende.
    netzwerk neu starten, und kontrollieren ob die statische IP verwendet wird.
    code:
    /etc/init.d/networking restart
    ifconfig
    Mit Putty über SSH auf den Server zugreifen
    Putty download:
    http://www.chiark.greenend.org.uk/~s.../download.html
    Da der Server jetzt eine statische IP hat, könnt ihr alles trennen, ausser das Netzwerkkabel. Gesteuert wird der Server nun mittels Putty. Einfach Putty starten, SSH wählen, IP des Servers eingeben. Als root einloggen.
    Falls ihr den SSH-Server nicht während der Installation ausgewählt habt, könnt ihr ihn jetzt im nachhinein installieren.
    Code:
    apt-get install openssh-server
    FTP-Server installieren
    code:
    apt-get install proftpd
    Servermodus wählen, falls man öfters auf den FTP zugreift (braucht mehr Speicher)
    Der FTP-Server ist nun installiert, jetzt müssen wir die Ordner für CCcam anlegen.
    Gebt folgende Befehle nacheinander ein:
    code:
    mkdir /emu
    mkdir /emu/cccam
    mkdir /emu/script
    mkdir /emu/log
    mkdir /var/etc
    mkdir /var/keys
    chmod 777 /var/etc
    chmod 777 /emu
    chmod 777 /emu/*
    chown <username> /emu
    chown <username> /emu/*
    Als <username>, den User angeben, den ihr während der Installtions des Ubuntus, angegeben habt.
    Startscript für CCcam
    code:
    vim /emu/script/cccam
    dann folgendes reinkopieren und mit :wq speichern und ende.
    #!/bin/sh
    CAMNAME="CCcam Server"
    # end
    # This method starts CCcam
    start_cam ()
    {
    /emu/cccam/CCcam.x86 &
    sleep 2
    }
    # This method stops CCcam
    stop_cam ()
    {
    pkill CCcam.x86
    }
    case "$1" in
    start)
    echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
    start_cam
    ;;
    stop)
    echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
    stop_cam
    ;;
    restart)
    echo "Restaring $CAMNAME"
    stop_cam
    start_cam
    ;;
    *)
    "$0" stop
    exit 1
    ;;
    esac
    exit 0
    Rechtevergabe für das Startscipt:
    code:
    chmod 755 /emu/script/cccam
    ln /emu/script/cccam /bin/cccam
    Nun könnt ihr ganz einfach mit diesen Befehlen, von jedem Ordner aus Cccam starten, stoppen oder neustarten.
    cccam start
    cccam stop
    cccam restart
    CCcam auf den Server laden
    Upload CCcam
    Mit einem FTP-Programm die CCcam.x86 nach /emu/cccam und die CCcam.cfg to /var/etc kopieren. Falls eure CCcam-Datei anders benannt ist, bitte nach CCcam.x86 umbenennen.
    Benutzernamen und Password für den FTP, sind wiederum diejenigen, die ihr während der Ubuntu-Installation angegeben habt.
    CCcam "ausführbar" machen (putty):
    code:
    chmod 755 /emu/cccam/CCcam.x86
    CCcam in den Autostart einfügen
    code.
    vim /etc/rc.local
    Am Ende der Datei folgendes einfügen (aber vor exit 0)
    /bin/cccam start &
    :wq für speichern und ende.
    Firewall installieren:
    code:
    aptitude install shorewall
    Die Default-Config muss erst in das richtige Verzeichnis (/etc/shorewall) kopiert werden. In Debian Lenny liegt die Config im Gegensatz zu Ubuntu und Debian Etch unter /usr/share/doc/shorewall-common/default-config/.
    Code:
    cd /usr/share/doc/shorewall-common/default-config/
    cp interfaces rules zones policy /etc/shorewall
    Anschließend müssen noch die folgenden Config-Files editiert werden:
    In der Datei /etc/shorewall/interfaces wird die Netzwerkkarte und die Broadcast Adresse eingestellt.
    Code:
    ################################### ################################### #########
    #ZONE INTERFACE BROADCAST OPTIONS
    net eth0 192.168.0.255 tcpflags
    #LAST LINE -- ADD YOUR ENTRIES BEFORE THIS ONE -- DO NOT REMOVE
    In der Datei /etc/shorewall/policy wird die grundlegende Konfiguration der einzelnen Verbindungen festgelegt. $FW bezeichnet den verwendeten PC selbst und net ist unsere Netzwerkkarte wie in /etc/shorewall/interfaces angegeben.
    Die folgende Konfiguration erlaubt den PC auf allen Ports nach aussen zu senden, aber alle eingehenden Anfragen zu verwerfen.
    Code:
    ################################### ################################### #########
    #SOURCE DEST POLICY LOG LIMIT:BURST
    # LEVEL
    $FW all ACCEPT info
    net all DROP info
    all all DROP info
    #LAST LINE -- DO NOT REMOVE
    In der Datei /etc/shorewall/zones muss folgendes eingestellt werden.
    Code:
    ################################### ################################### #########
    #ZONE TYPE OPTIONS IN OUT
    # OPTIONS OPTIONS
    fw firewall
    net ipv4
    #LAST LINE - ADD YOUR ENTRIES ABOVE THIS ONE - DO NOT REMOVE
    In der Datei /etc/shorewall/rules können dann einzelne Ports behandelt werden. Das folgende Beispiel zeigt auf 2 verschiedene Varianten wie der SSH-Port (Port 22) zugelassen werden kann. Zudem muss der Port 12000 für Sharing geöffnet werden.
    Code:
    ################################### ################################### #################################
    #ACTION SOURCE DEST PROTO DEST SOURCE ORIGINAL RATE USER/
    # PORT(S) PORT(S) DEST LIMIT GROUP
    #SECTION ESTABLISHED
    #SECTION RELATED
    SECTION NEW
    #Variante 1 mit Macros
    SSH/ACCEPT net $FW
    #Variante 2 mit der Portnummer
    ACCEPT net $FW tcp 22
    ACCEPT net $FW tcp 12000
    #LAST LINE -- ADD YOUR ENTRIES BEFORE THIS ONE -- DO NOT REMOVE
    Beispiele für IPs blocken:
    Port 12000 für gewisse IPs blocken:
    DROP net: 220.153.535.2 $FW tcp 12000
    Port 12000 für mehrere IPs blocken:
    DROP net: 220.153.535.2, 233.233.111.33, 232.33.44.11 $FW tcp 12000
    Danach muss noch die Firewall gestartet werden.
    Code:
    shorewall safe-start
    Sollte sie bereits laufen, hilft der folgende Befehl.
    Code:
    shorewall safe-restart
    Sobald die Firewall getestet ist, muss sie nur mehr beim Starten des PCs mitgestartet werden.
    Dazu muss die Datei /etc/default/shorewall abgeändert weren:
    code:
    vim /etc/default/shorewall
    startup=1
    Anpassen der Kartenleser über die CCcam.cfg
    SERIAL READER : /dev/ttyS0 #für Com-port1
    SERIAL READER : /dev/ttyUSB0 smartreader+ #für USB1-Smartreader
    Fürs Übertakten der Karte:
    SMARTCARD CLOCK FREQUENCY: /dev/ttyS0 8000000 #z.b. 8MHz
    SMARTCARD CLOCK FREQUENCY: /dev/ttyUSB0 8000000 #z.b. 8MHz
    So das wars!
    lg godlike
    also ich versteh das nicht hier steht:

    CCcam in den Autostart einfügen

    /bin/cccam start &

    dabei liegt die CCcam.x86 doch im Ordner: emu/cccam.?????
    könnte mir das mal jemand erklären.!! Also ich krieg hier nichts am laufen aber auch gar nichts, dabei habe ich die anleitung Punkt für Punkt befolgt.....
    das einzige was geklappt hat ist die statische IP zuweisen und ich komme mit Putty und mit WSFTP auf den sever aber das mit dem Script und mit der CCcam im Autostartordner klappt einfach nicht...

    lG Scharpi
    Informationen zu eingefügten Links Informationen zu eingefügten Links

       
     

       
     
    MfG Scharpi

  14. #13
    Neuling
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    hallo

    alles klappte soweit , habe noch keinen kartenleser ageschlossen wollte aber schon einmal das CCcam Info testen , habe dazu den 16001er in der shorewall freigemacht und die cfg editiert ..

    Funktioniert aber irgendwie nicht so wirklich : Seite kann nicht angezeigt werden .

    mfg

  15. #14
    Neuling
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    Kannst Du mir mal Deine eingesetzte HW mitteilen? Danke.

  16. #15
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von godlike
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    Im Land wo die Zitronen blühn
    Alter
    36
    Beiträge
    1.708
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    FAQ Downloads
    0
    Uploads
    0
    Zitat Zitat von scharpi Beitrag anzeigen
    also ich versteh das nicht hier steht:
    CCcam in den Autostart einfügen
    /bin/cccam start &
    dabei liegt die CCcam.x86 doch im Ordner: emu/cccam.?????
    könnte mir das mal jemand erklären.!! Also ich krieg hier nichts am laufen aber auch gar nichts, dabei habe ich die anleitung Punkt für Punkt befolgt.....
    das einzige was geklappt hat ist die statische IP zuweisen und ich komme mit Putty und mit WSFTP auf den sever aber das mit dem Script und mit der CCcam im Autostartordner klappt einfach nicht...
    lG Scharpi

    naja, du startest ja das script und nicht die datei.


    Ihr könnt auch das komplette startscript weglassen und dann einfach

    /emu/cccam/CCcam.x86 &

    in /etc/rc.local eintragen.

    dann funktionieren halt die commands für cccam stop, cccam start usw. nicht mehr.

    aber cccam wird bei jedem start des servers automatisch gestartet.

    ps. wegen port 16001. sicher, dass du das webinterface in der cccam.cfg aktiviert hast?

    sollte problemlos laufen, falls im shorewall richtig freigeschaltet.

    lösch mal alles aus der cccam.cfg, ausser halt server/clients/readereinstellungen/shareport falls anders als 12000/ und setzte dann nur folgendes:

    WEBINFO USERNAME : root
    WEBINFO PASSWORD : deinpassword
    OSD PASSWORD : deinpassword
    Geändert von godlike (01.10.09 um 15:24 Uhr)
    _* Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. *_
    Humax5400 Non Z *** Dreambox 500s *** Dreambox 7020si *** Skystar2 *** Season Interface II *** MasterCRD2 *** Smartmouse Phoenix Programmer *** Smargo USB Smartreader Plus ***

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. CCcam Server Ubuntu Cascading
    Von dimedia im Forum Cardsharing
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.13, 12:52
  2. Ubuntu Server mit CCcam 2.3.0
    Von anemos im Forum Cardsharing
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.13, 04:21
  3. CCcam Server mit Ubuntu / Firwall-Probleme
    Von dnarnold84 im Forum Cardsharing
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.10, 20:54
  4. HD+ auf CCcam Server mit Ubuntu
    Von SpeedmasterB im Forum Cardsharing
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 15:26
  5. debian oder ubuntu als cccam-server?
    Von osdgap im Forum Cardsharing
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 16:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Disclaimer 1: It is illegal to view European PAY-TV channels within Europe Without a subscription! The information and freeware on this site is meant for educational purposes only! The webmaster, designers and owner of this domain can and will not be held responsible for any damage done by illegal use of the information that could be provided on this site. By entering this site you agree to these terms! Disclaimer 2 The creator of this page or the ISP(s) hosting any content on this site take no responsibility for the way you use the information provided on this site.These files and anything else on this site are here for private purposes only and should not be downloaded or viewed whatsoever! If you are affiliated with any government, or ANTI-Piracy group, MPAA, CCA, PremiereWorld, Mediavision, Canal+ or any other related group or were formally a worker of one you cannot enter this web site, cannot access any of its files and you cannot view any of the HTML files. All the objects on this site are private property and are not meant for viewing or any other purposes other then bandwidth space. Do not enter whatsoever! If you enter this site you are not agreeing to these terms and you are violating code 431.322.12 of the Internet Privacy Act signed by Bill Clinton in 1995 and that means that you cannot + threaten our ISP(s) or any person(s) or company storing these files, cannot prosecute any person(s) affiliated with this page which includes family, friends or individuals who run or enter this web site. If you do not agree th these terms then you must leave now! Disclaimer 3 I would like to stress expressly that I did not have any influence on the organization and contents of the linked pages. Therefore I dissociate hereby expressly from all contents of all linked pages on these homepage and do make myself not appropriated. This assertion applies to all linked sites on my page