PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2 Mio Jahresgehalt! Schlaudraff zu Bayern



ewa
03.01.07, 07:11
Er kam für nur 150 000 Euro aus Gladbach: Aachens Jan Schlaudraff

Heute wird das größte Transfer-Geheimnis des Winters offiziell gelüftet. Dann will Nationalstürmer Jan Schlaudraff (23) seinen Wechsel im Sommer zu Bayern München selbst verkünden.

Bereits gestern sagte der Shooting-Star von Alemannia Aachen zu BILD: „Mein Gefühl hat für die Bayern den Ausschlag gegeben.“

Zuvor hatte Schlaudraff offiziell seinen Trainer telefonisch über seine Entscheidung informiert.:boese-traurig0148:

Michael Frontzeck: „Natürlich ist es ein sehr großer Schritt für Jan. Aber nicht zu groß.“

Zuletzt hatte auch noch Werder:176: neben Bayern und Dortmund mitgepokert. Leverkusen war früh ausgestiegen.

Gestern sagte Dortmund-Manager Michael :sauer3: Zorc: „Schlaudraff hat angerufen und mich persönlich von seiner Entscheidung in Kenntnis gesetzt. Er kommt nicht zu uns. Kein Wunder, bei der Konkurrenz.“

Schlaudraff zu den Bayern. Dort wartet ein Vertrag mit rund zwei Millionen Euro pro Spielzeit auf ihn. Er soll für drei Jahre unterschreiben.

Quelle:Von N. SEELIGER und M. MARBURG(Bild.de)

:45: :gluck:

sunnyjonny
03.01.07, 10:02
Hi Uli, best buy!

http://i87.photobucket.com/albums/k127/mamablue2006/daumen.gif

Kasch
03.01.07, 10:07
setzt doch mal die Vereinsbrille ab und seit mal etwas Realistisch,
2 Mio Gehalt für ein Spieler der erst 1/2 Jahr leistung gezeigt hat ist sehr sehr riskant.Bremen hat ihn deswegen nicht bekommen weil sie ihn bestimmt viel weniger an gehalt geboten haben.
Ob er sich bei der Starken Manschaft von Bayern durchsetzen kann wird sich zeigen.

mfcobol
03.01.07, 11:25
Man kann es drehen wie man will, Aachen macht zwar ein gutes Geschäft verliert aber einen Jungen und sehr guten Nachwuchsspieler. Das Geld von den Bayern war wieder mal ausschlaggebend.

Da kann ich nur hoffen das Aachens Sportdirektor Schmadtke wieder ein junges Talent aus dem Hut zaubert, denn Geld um einen fertigen Spieler zu kaufen haben die Aachener leider nicht.

sunnyjonny
03.01.07, 11:29
Man kann es drehen wie man will, Aachen macht zwar ein gutes Geschäft verliert aber einen Jungen und sehr guten Nachwuchsspieler.
DANKE AACHEN! :gluck:

.

Gegenlaeufer
03.01.07, 11:58
Verschwörungstheorie :

Hmmm Hat Bayern in Dfb Pokal Absichtlich verloren als Deal damit sie Schlaudraff bekommen :grinsend0155:


Ironie Modus Aus

Hmmm ich Denke der Hätte mal Poldi , Lell ? , Rau ? , Haschemian ! ( Richtig ) und und und Fragen sollen ! aber was ist Wichtiger Fussball Spielen oder Geld Machen ( Beides zusammen wäe Besser )

sunnyjonny
03.01.07, 12:38
Verschwörungstheorie :
Hmmm Hat Bayern in Dfb Pokal Absichtlich verloren als Deal damit sie Schlaudraff bekommen :grinsend0155:
Ironie Modus Aus

Das Pokalspiel gegen Aachen war für Schlaudraff der "Probelauf", ob er wohl Profi genug ist.

IST er... :45:

ingimaus
03.01.07, 12:46
Das Pokalspiel gegen Aachen war für Schlaudraff der "Probelauf", ob er wohl Profi genug ist.
IST er... :45:
Ich denke er wird bei den Bayern nur die Bank drücken. Poldi musste auch mehr die Babk drücken als er gespielt hat. Das Geld ist zwar für junge Spieler verlockend, kann aber auch ein Flopp für´s Leben werdebn wenn sie nicht zum Einsatz kommen.

sunnyjonny
04.01.07, 18:37
Ich denke er wird bei den Bayern nur die Bank drücken. ...
Und ICH denke, das wird der Felix schon hinkriegen, wie es fürs Team am besten ist.

:gluck:

rainmann
05.01.07, 23:28
ehrlich gesagt währ hätte es nicht gemacht an stelle von dem Jan!!!

ob er spielt oder nicht er ist bei den Bayern...

ob er die Bank drückt oder stamm spielt ist doch im ersten sch....egal!!!

wenn er nicht wie Poldi bei der ersten Bank attacke aus der reihe Tanzt dann bekommt er schon seine Chance.
Und wenn er dann die stärke und die clevernis hat warum nicht.

viel glück kleiner jan

ewa
06.01.07, 09:25
Bayerns erster Neuzugang für die kommende Saison, Jan Schlaudraff, rechnet sich einen festen Platz im Team des deutschen Rekordmeisters aus. „Ich gehe mit Sicherheit nicht dahin, um den Lehrling zu spielen. Ich will auf meine Einsätze kommen und eine ordentliche Leistung bringen“, sagte der Jungnationalspieler in einem Interview mit dem Fachmagazin „Kicker“ (Donnerstag-Ausgabe).

Der Offensivspieler, dessen Wechsel von Alemannia Aachen nach München nach Erscheinen auf der Transferliste perfekt gemacht werden soll, sieht beim FC Bayern sogar größere Einsatzmöglichkeiten als bei Werder Bremen oder Borussia Dortmund, die beide ebenfalls an einer Verpflichtung des 23 Jahre alten Offensivspielers interessiert waren.

Kein klarer Konkurrent

„Felix Magath hat gesagt, dass ich im offensiven Mittelfeld, als zweiter Stürmer oder als hängende Spitze spielen kann. Damit ist das mögliche Einsatzfeld größer als etwa in Bremen“, sagte Schlaudraff. Der Pfarrerssohn aus Bingen hatte zudem den Eindruck, dass die Bayern ihn unbedingt verpflichten wollten.

„Ich habe mit allen Verantwortlichen in München gesprochen. Und diese Gespräche haben mir die Überzeugung vermittelt, dass sie mich nicht holen, um mich der Konkurrenz wegzuschnappen. Sondern, dass sie wirklich froh sind, wenn ich komme und dass sie etwas mit mir vorhaben“, meinte der Shooting-Star der letzten Wochen und gab sich dabei durchaus selbstbewusst. „Den oder die ganz klaren Konkurrenten für mich sehe ich gar nicht. Denn es sind alles andere Spielertypen als ich.“

Für München gewappnet

Einen vorzeitigen Wechsel bereits zur Rückrunde schließt der Aachener allerdings aus. „Der Verein wie auch ich gehen weiter davon aus, dass ich bis Sommer in Aachen spiele. Und es ist absolut in meinem Sinne, mit der Alemannia den Klassenverbleib zu schaffen, bevor ich mich verabschiede“, betonte Schlaudraff.

Vor dem großen (Medien-)Rummel beim FC Bayern ist Schlaudraff nicht Bange. „Ich denke schon, dass ich für München gewappnet bin. Das mit den Medien und dem Umfeld werde ich schon hinkriegen“, sagte Schlaudraff im Interview mit der „***deutschen Zeitung“ (Donnerstag-Ausgabe).

fcb.de