PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ex-Champ wieder mal verhaftet



Burgerdri
30.12.06, 04:46
Wegen Kokaingenusses verhaftet

Mike Tyson wandert mal wieder ins Gefängnis. Der ehemalige Weltmeister aller Klassen geriet nach Informationen US-amerikanischer Medien nach einem Besuch in einem Nachtklub in Scottsdale nahe seines Wohnortes Phoenix (US-Bundesstaat Arizona) in eine Polizeikontrolle. Der 40-Jährige rammte den Streifenwagen beinahe. Da er sein Fahrzeug mutmaßlich unter dem Einfluss von Kokain bewegte, das sich im Auto fand, nahmen ihn die Beamten nach einem Alkoholtest kurzerhand fest.

Bereits wegen Vergewaltigung eingesessen
Tyson ist wahrhaft kein unbeschriebenes Blatt, saß er doch bereits wegen Vergewaltigung in den 90er Jahren drei Jahre ein. Am 7. März 2007 hat er schon einen Termin bei Gericht. Im brasilianischen Sao Paulo muss sich der Ex-Champ wegen des Angriffs auf einen Kameramann in einem Nachtklub verantworten.

Rätselhafte Welttournee
Vorläufig sitzt Tyson nunmehr im 4th-Avenue-Gefängnis in Phoenix. Was auch die Frage aufwirft, was aus seiner Ende Oktober in Youngstown begonnenen "World Tour" wird. Mit seinem Landsmann Corey Sanders (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen ***afrikaner) hatte sich Tyson damals über vier peinliche Comeback-Runden gehauen. Die 4.000 voller Erwartung erschienenen Zuschauer zogen nach dem Vergleich auf Kirmesniveau mit einer Mischung aus Enttäuschung und Wut von dannen. Tyson plante, außerdem in Australien, China, Russland, Kroatien, ***korea, ***afrika und sogar den Vereinigten Arabischen Emiraten aufzutreten.

Schlagzeilen nur eine Frage des Images
Über den sportlichen Weg zurück in die Schlagzeilen zu finden, scheint misslungen. Tyson hält sich anderthalb Jahre nach dem offiziellen Ende seiner Profi-Karriere als "Bad Boy" im Gespräch. Gegen eine Kaution, deren Höhe ein Richter festzusetzen hat, wird der prominente Häftling wieder auf freien Fuß kommen.

Unvergessener Biss in Holyfields Ohr
Zwischen dem 6. März 1985 und dem 11. Juni 2005 bestritt Tyson 58 Kämpfe als Profi, gewann davon 50. Der "Ohrbeißer" (legendärer Ausfall am 28. Juni 1997 gegen Ex-Weltmeister Evander Holyfield) weist die sagenhafte Quote von 43 Siegen durch K.o. auf. Am 8. Juni 2002 hatte er gegen den Briten Lennox Lewis in Memphis zuletzt erfolglos nach der WM-Krone gegriffen

Quelle:
http://onsport.t-online.de/c/10/02/53/94/10025394.html

sunnyjonny
30.12.06, 09:42
Eigentlich sollten so abgerissene Leute in internationalen Medien und weltweit einfach nur ignoriert werden.