PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auch Freiburg am Abgrund



ewa
13.12.06, 13:48
Freiburgs Präsident Stocker schließt Trennung von Finke nicht aus

Neben dem HSV und Köln steht auch ein weiterer Traditionsverein vor dem Abstieg ins Nichts, der SC Freiburg.
Präsident Achim Stocker schließt beim SC Freiburg eine Trennung von Trainer Volker Finke nicht mehr aus. «Irgendwann geht alles zu Ende. Die letzten zwei, drei Jahre sind nicht so gelaufen, dass man zufrieden sein könnte», sagte Stocker in einem Interview am Dienstag mit SWR4-Radio ***baden. Er bestätigte, dass sich der Vorstand bei einer Sitzung am Mittwochabend mit der sportlichen Misere des Fußball-Zweitligisten und Finke beschäftigen werde. Wenn am Ende der Vorrunde akute Abstiegsgefahr bestehe, «dann muss man reagieren», betonte Stocker.

dpa

hasenfuss2003
13.12.06, 14:38
Freiburg ohne Finke? Dass ist ein bischen wie BILD ohne Zeitung...:wink2:

sunnyjonny
13.12.06, 15:03
...und sie dreht sich doch.

ingimaus
13.12.06, 16:51
Freiburg hatte jalange mit jungen unbekannten Spielern großen Erfolg. Jetzt ist das glückliche Händchen wohl weg.

ewa
14.12.06, 11:50
Rätselraten um Volker Finke

SC Freiburg hüllt sich in Schweigen - vorerst: Fußball-Zweitligist SC Freiburg gibt nach der Krisensitzung des Präsidiums am Mittwochabend vorerst keine Stellungnahme zur Zukunft von Trainer Volker Finke ab.



"Eventuell gibt es heute noch eine Pressemitteilung", sagte Pressesprecher Martin Braun. Der Vorstand mit Achim Stocker an der Spitze hatte mehrere Stunden lang getagt.

Finke war nach der 0:4-Niederlage am Montag gegen den badischen Rivalen Karlsruher SC erneut ins Kreuzfeuer der Kritik geraten.

"Irgendwann geht alles zu Ende", hatte Stocker auf Fragen nach der Zukunft Finkes beim Sportclub gesagt.

Auch für Vizepräsident Fritz Keller "ist der Trainer nicht mehr tabu". Dem Präsidium gehören noch Schatzmeister Heinrich Breit sowie Martin Weimer an. (dpa)

Ratatia
14.12.06, 12:44
Finke war nach der 0:4-Niederlage am Montag gegen den badischen Rivalen Karlsruher SC erneut ins Kreuzfeuer der Kritik geraten.




....auf jeden Fall brachte das Ergebnis ...für den der es bei Oddsett getippt hatte, eine Quote von 1 : 50 :green: :green: ... ich will doch hoffen, daß da alles mit rechten Dingen zuging; habe das Spiel selbst nicht gesehen. :green:

sunnyjonny
14.12.06, 13:55
Rätselraten um Volker Finke
...
"Irgendwann geht alles zu Ende", hatte Stocker auf Fragen nach der Zukunft Finkes beim Sportclub gesagt.

"Goldener Handschlag"? :natur0188:

ewa
14.12.06, 14:40
Es ist soweit

Volker Finke hört als Trainer des SC Freiburg am Saisonende auf
Freiburg (dpa) - Die Ära mit Trainer Volker Finke beim Fußball- Zweitligisten SC Freiburg geht am 30. Juni 2007 nach 16 Jahren zu Ende. Darauf verständigten sich der 58-jährige Coach und der Verein nach einer Mitteilung.

Das Präsidium sei in seiner Sitzung zu der Überzeugung gekommen, «dass Volker Finke mehr als jeder andere geeignet ist, mit der Mannschaft des SC die derzeit schwierige sportliche Situation zu meistern», heißt es in der Erklärung. Zugleich habe man sich darauf beschlossen, gemeinsam mit Finke die Nachfolge der sportlichen Leitung für die kommende Saison zu planen.

Finke ist seit dem 1. Juli 1991 als Chefcoach beim Sportclub tätig und damit der dienstälteste Trainer im deutschen Profifußball. Er spielte mit den Breisgauern insgesamt zehn Jahre in der 1. Liga. «Wir sind überzeugt davon, dass es uns mit diesen Entscheidungen gelungen ist, in einer schwierigen Situation einen ganz wichtigen Schritt in die richtige Richtung zu machen», sagte Präsident Achim Stocker.

Nach der 0:4-Niederlage im badischen Derby gegen den Karlsruher SC war die Kritik an Finke auch innerhalb des Vorstands immer lauter geworden. Den Tabellen-14. trennt derzeit nur das bessere Torverhältnis von einem Abstiegsplatz. Um Finke angesichts seiner Verdienste einen würdevollen Abgang zu gewähren, hat der Verein auf einen branchenüblichen Rauswurf verzichtet.

ingimaus
14.12.06, 17:01
Irgendwann geht alles mal zu Ende. Er war ein guter Trainer für Freiburg.

hasenfuss2003
14.12.06, 17:05
Irgendwann geht alles mal zu Ende. Er war ein guter Trainer für Freiburg.

Stimmt! Volker hattejegliche Freiheiten ohne die ein Trainer nichts bewirken kann... Man beachte seinen Coup mit den vielen V(W)illis :biggrin: Die Entdeckungsarbeit der Freiburger hat viele Jahre hervorragend funktioniert!

Von daher bin ich guter Dinge, dass die dieses Jahr den Klassenerhalt schaffen und nächste Saison wieder angreifen :dsuper:

ingimaus
14.12.06, 17:20
Um das zu schaffen brauche sie aber wieder solch guten Mann wie Volker Finke.

hasenfuss2003
14.12.06, 17:25
Um das zu schaffen brauche sie aber wieder solch guten Mann wie Volker Finke.

Ich würde stets Trainer wie Finke, Rangnick, Löw oder ander mit ähnlichen Werdegängen bevorzugen. Die sind nicht durch ein Fussballerleben als Star gebrandmarkt und können von daher immer eigene Stategien durchsetzen.

Falsch ist das nicht! Man wird sehen wen Freibung bringt! Ich freue mich darauf vielleicht schon bald wieder schönen Fussball von denen zu sehen :dsuper: